Kolportageroman

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKol-por-ta-ge-ro-man
WortzerlegungKolportageRoman
eWDG, 1969

Bedeutung

minderwertiger, billiger Roman, Schundroman

Typische Verbindungen
computergeneriert

akademisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kolportageroman‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich gab sie dem Druck nach, wie in einem Kolportageroman floh sie über die Grenze.
Die Zeit, 18.10.2006, Nr. 43
Er war, wie der junge George Grosz, ein begeisterter Leser von Kolportageromanen und Wildwestgeschichten, ein Karl-May-Experte und ein leidenschaftlicher Kinogänger.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1998
So scheint die Welt viele dieser Filme mit ihren Salons und Familiengeheimnissen geradewegs dem Kolportageroman des 19. Jahrhunderts entsprungen.
Der Tagesspiegel, 10.10.2001
Zitationshilfe
„Kolportageroman“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kolportageroman>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kolportageliteratur
kolportagehaft
Kolportage
Kolpitis
Kolpinghaus
Kolporteur
kolportieren
Kolpos
Kolposkop
Kolposkopie