Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Komödiantik

Worttrennung Ko-mö-di-an-tik
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Geist, Wesensart des Schauspiels, des Theaters

Verwendungsbeispiele für ›Komödiantik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber was hier an Spiellust, Musikalität und Phantasie, an schauspielerischer Komödiantik auch zu erleben ist, bereitet das allergrößte Vergnügen. [Süddeutsche Zeitung, 06.03.1997]
Mit mathematischer Präzision und einem solchen Höllentempo sollten die hirnrissigen Kettenreaktionen Feydeauscher Komödiantik gezündet werden, dass dem Zuschauer keine Zeit bleibt, über deren Idiotie nachzudenken. [Die Welt, 09.09.2003]
Sie kullern auf dem Boden herum, dienen als Wurfgeschosse und Tränendrüsen – Vitamin C für Kriegenburgs Komödiantik. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.2004]
Zitationshilfe
„Komödiantik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kom%C3%B6diantik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komödiantentum
Komödiantentruppe
Komödiant
Komturkreuz
Komturei
Komödiantin
Komödie
Komödiendichter
Komödienschreiber
Komödienstoff