Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kombi, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kombis · Nominativ Plural: Kombis
Aussprache 
Worttrennung Kom-bi
Grundformkombi-
Herkunft Latein

Bedeutungsübersicht+

  1. [umgangssprachlich] ...
    1. 1. Synonym zu Kombiwagen
    2. 2. [schweizerisch] Synonym zu Kombischrank
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
Synonym zu Kombiwagen
Beispiel:
dieser Kombi darf mit vier Personen und 100 kg Gepäck beladen werden
2.
schweizerisch Synonym zu Kombischrank

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Kombinationskraftwagen · Kombinationswagen · Kombiwagen  ●  Kombi  Hauptform · Kombilimousine  Amtsdeutsch · Variant  Markenname
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kombi‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kombi‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kombi‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nein, ist er nicht, er sieht aus wie ein sehr vernünftiger Kombi. [Die Zeit, 04.08.2004, Nr. 32]
Der Kombi ist also ein Wagen für alle Fälle – nicht nur für gewisse, wie damals. [Die Zeit, 03.12.2001, Nr. 49]
Von vorn sieht er aus wie ein Jaguar, von hinten wie ein Kombi. [Die Zeit, 04.08.2004, Nr. 32]
Sein Kombi hat 90 PS, es ist sein zweites Auto nach der Wende. [Süddeutsche Zeitung, 26.02.2003]
Der Mann im Fond des Kombis hat sein Handy am Ohr, er hört die Mailbox ab, und ganz offenbar hat man ihm da viel draufgesprochen. [Süddeutsche Zeitung, 31.05.2002]
Zitationshilfe
„Kombi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kombi>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kombattantin
Kombattant
Komatrinken
Komasaufen
Koma
Kombiangebot
Kombiherd
Kombiklasse
Kombikraftwerk
Kombilimousine