Kombilohn, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungKom-bi-lohn
Wortzerlegungkombi-Lohn

Typische Verbindungen
computergeneriert

Allheilmittel Arbeitslosenhilfe Ausweitung Einführung Eingliederungszuschuss Einkommensteuer Einstiegsgeld Empfänger Langzeitarbeitslose Lohnsubvention Mainzer Mindestlohn Modell Modellversuch Niedriglohnsektor Sozialhilfe Sozialhilfeempfänger Zuschuß befristet bezuschusst bundesweit einführen erproben favorisiert flächendeckend plädieren sogenannt subventioniert testen Ältere

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kombilohn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Offenbar will es Rot-Grün aber nicht allein beim Kombilohn belassen.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2002
Der Kombilohn wird öffentlich subventioniert und zeigt nicht immer den reellen Gegenwert der erbrachten Leistung.
Bild, 26.10.1999
Aber man hat auch gelernt, wie der Kombilohn funktioniert und was er bringen könnte.
Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04
Wieso weiß jeder, ob der Kombilohn gut oder schlecht ist, wenn es niemand probiert hat.
Der Tagesspiegel, 24.08.1998
Der Kombilohn habe für ihn "auch eine sehr starke soziale Komponente".
Die Welt, 05.01.2006
Zitationshilfe
„Kombilohn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kombilohn>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kombilimousine
Kombikraftwerk
Kombiklasse
Kombiherd
Kombiangebot
Kombilösung
Kombimöbel
Kombimodell
Kombinat
Kombination