Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Komfortwohnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Komfortwohnung · Nominativ Plural: Komfortwohnungen
Worttrennung Kom-fort-woh-nung
Wortzerlegung Komfort Wohnung
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Wohnung, die durch ihre (hochwertige) Ausstattung Bequemlichkeit bietet und modernen Vorstellungen von Wohnkultur entspricht
Beispiele:
[…] daß es […] unverständlich sei, wenn Werner P[…] seine Komfortwohnung mit Fußbodenheizung, keramischen Fliesen, Teppichboden, Edelholztüren und offenem Kamin […] vermiete. [Die Zeit, 21.02.1986]
Fünf Senioreneinrichtungen gibt es in Zentrumsnähe, und ständig wächst die Zahl der teuren Komfortwohnungen für Alte. [Die Zeit, 11.04.2011 (online)]
Auf sechsgeschossige Blöcke an der Gülzower Straße werden die Komfortwohnungen mit großzügigen Terrassen quasi draufgepackt. Für die vier 120 Quadratmeter großen Wohnungen mit atelierähnlichen Fensterfronten gab es […] mehr als 50 Interessenten. [Berliner Zeitung, 11.09.2002]
Es macht Freude, die Vorteile von Komfortwohnungen zu genießen, insbesondere die der Sanitäranlagen wie Bad oder Dusche. [Guter Rat, Nr. 2 (1981), S. 26]
Die Baulöwen […] sehen, daß sie nicht mehr unbedingt mit einer kostengerechten Miete für teure Komfortwohnungen rechnen können. [Die Zeit, 27.11.1964]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Komfortwohnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Komfortwohnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komfortklasse
Komfort
Kometensonde
Kometenschweif
Kometenbahn
Komfortzone
Komik
Komiker
Komikerin
Kominform