Kommandostimme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKom-man-do-stim-me (computergeneriert)
WortzerlegungKommandoStimme
eWDG, 1969

Bedeutung

laute, energische Stimme
Beispiel:
etw. mit scharfer Kommandostimme rufen

Typische Verbindungen
computergeneriert

scharf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommandostimme‹.

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tomaschewsky zeigt den alten Herrn in knapp sitzender Uniform drahtig, preußisch, mit Kommandostimme, als ein Witzbild kleinbürgerlichen Machtgelüstes.
Der Tagesspiegel, 31.03.1999
Zitationshilfe
„Kommandostimme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommandostimme>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommandostelle
Kommandostand
Kommandostab
Kommandoruf
Kommandokapsel
Kommandostruktur
Kommandoton
Kommandounternehmen
Kommandowirtschaft
Kommandozeile