Kommandoton

Grammatik Substantiv
Worttrennung Kom-man-do-ton

Typische Verbindungen zu ›Kommandoton‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommandoton‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kommandoton‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Kommandoton schwingt mit, von dem sich viele abgestoßen fühlen.
Die Zeit, 27.05.1954, Nr. 21
Eine feingliedrige Asiatin nötigt den Gast geradezu im Kommandoton, den Mantel abzulegen, bevor er zeremoniös an seinen Tisch komplimentiert wird.
Die Welt, 09.12.2000
Das begründete den akademischen Belehrungsstil und den militärischen Kommandoton in der Öffentlichkeit.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 176
Jeder, der den Kommandoton der Ministerin kennt, hält das für glaubwürdig.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.1995
Oft hörte ich durch die Türe die hellen Kommandotöne meines Jungen.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1808
Zitationshilfe
„Kommandoton“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommandoton>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommandostruktur
Kommandostimme
Kommandostelle
Kommandostand
Kommandostab
Kommandounternehmen
Kommandowirtschaft
Kommandozeile
Kommandozentrale
Kommassation