Kommandozentrale, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kommandozentrale · Nominativ Plural: Kommandozentralen
Aussprache 
Worttrennung Kom-man-do-zen-tra-le · Kom-man-do-zent-ra-le
Wortzerlegung Kommando Zentrale

Thesaurus

Synonymgruppe
Hauptquartier · Kommandozentrale  ●  Headquarter  ugs., auch figurativ · Headquarters  fachspr., engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
Gefechtsstand  ●  Kommandozentrale  ugs., auch figurativ · Stabsquartier  fachspr., veraltet

Typische Verbindungen zu ›Kommandozentrale‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommandozentrale‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kommandozentrale‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir hätten das Weiße Haus in eine lautstarke Kommandozentrale verwandeln müssen. [Der Spiegel, 14.04.1986]
Ruhelos damit beschäftigt, seinen Kopf zu erhalten als eine poetische Kommandozentrale. [Die Zeit, 08.05.1992, Nr. 20]
War das hier etwa einmal die Kommandozentrale dieses wahnsinnigen Gebäudes? [Süddeutsche Zeitung, 28.01.2002]
Gerne verbirgt sich das Wesen vom anderen Stern deshalb in Kommandozentralen unter ewigem Eis. [Süddeutsche Zeitung, 04.08.1998]
Die Kommandozentrale der deutschen Nationalmannschaft war um Mitternacht so gut wie tot. [Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 128]
Zitationshilfe
„Kommandozentrale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommandozentrale>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommandozeile
Kommandowirtschaft
Kommandounternehmen
Kommandoton
Kommandostruktur
Kommassation
Kommazahl
Kommemoration
Kommende
Kommensale