Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

Kommentar, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kommentars · Nominativ Plural: Kommentare
Aussprache
WorttrennungKom-men-tar
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Kommentar‹ als Erstglied: ↗Kommentarbereich · ↗Kommentarspalte · ↗kommentarlos
 ·  mit ›Kommentar‹ als Letztglied: ↗Analystenkommentar · ↗Erzählerkommentar · ↗Fernsehkommentar · ↗Gastkommentar · ↗Hasskommentar · ↗Kurzkommentar · ↗Leserkommentar · ↗Mittagskommentar · ↗Pressekommentar · ↗Rundfunkkommentar · ↗Zeitungskommentar
eWDG, 1969

Bedeutung

Erklärung, Erläuterung
a)
ausführliche und schriftliche wissenschaftliche Erklärung, Auslegung
Beispiele:
den Kommentar zu einem Gesetz, literarischen Werk verfassen, schreiben
diese Ausgabe von Goethes Werken ist mit einem Kommentar versehen
b)
kürzere journalistische Betrachtung in Presse, Funk oder Fernsehen, die der Erklärung aktueller (politischer) Ereignisse dient
Beispiele:
auf die Nachrichten folgt der Kommentar
den Kommentar des Tages im Rundfunk hören
der Ausgang der Wahl war Gegenstand vieler Kommentare
c)
erklärende Bemerkungen
Beispiele:
einen Kommentar zu etw. geben
eine Meldung ohne Kommentar verlesen
sich jedes Kommentars enthalten
das bedarf keines Kommentars
umgangssprachlich Kommentar überflüssig! (= darüber braucht man kein Wort mehr zu verlieren!)
er ... übergab sie [die Fragebogen] Rita mit Kommentaren [Ch. WolfGeteilter Himmel26]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kommentar · kommentieren · Kommentator
Kommentar m. ‘Erläuterung, Erklärungsschrift, Anmerkung’, entlehnt (1. Hälfte 16. Jh., zuerst in lat. Form) aus lat. commentārius bzw. commentārium ‘Notizbuch, Niederschrift, Denkwürdigkeit, gesammelte Beispiele, Auszüge, Auslegung’, zu lat. commentus, Part. Perf. von lat. comminīscī ‘sich etw. ins Gedächtnis zurückrufen, sich auf etw. besinnen, aus-, ersinnen’. Die Eindeutschung Commentarien Plur. erfolgt im 16., Commentar Sing. im 18. Jh. In älterer Zeit auch Comment ‘Erklärung, Erläuterung’ (16./17. Jh.), aus lat. commentum ‘etw. Ausgesonnenes, Erfindung, Einfall’, spätlat. ‘Erklärung’. kommentieren Vb. ‘erläutern, besprechen, auslegen’ (17. Jh.), aus lat. commentārī bzw. spätlat. commentāre ‘überdenken, erläutern, auslegen’. Kommentator m. (16. Jh.), aus spätlat. commentātor ‘Erfinder, Erklärer, Ausleger’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anmerkung · ↗Bemerkung · ↗Erläuterung · Kommentar
Synonymgruppe
Anmerkung · Kommentar · ↗Notiz
Assoziationen
Synonymgruppe
Anregung · Kommentar · ↗Resonanz · ↗Rückmeldung · ↗Stellungnahme  ●  ↗Feedback  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
Bemerkung am Rande · ↗Kommentierung · ↗Meinungsäußerung · ↗Stellungnahme  ●  Kommentar  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
Kommentar · ↗Stellungnahme · kommentierender Artikel
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Jura
Synonymgruppe
Gesetzeskommentar  ●  Kommentar  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse Bericht Glosse Presse Reportage abgeben ablehnen ausführlich begleitend bissig bös hämisch höhnisch ironisch kritisch lakonisch lapidar lauten lesen sarkastisch schreiben spöttisch technisch verkneifen versehen verweigern veröffentlichen zurückhalten zynisch überschreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommentar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hielt mich aber zurück und gab keinen Kommentar ab.
Dark, Jason [d.i. Rellergrad, Helmut]: Die Skelett-Vampire, Bergisch Gladbach: Bastei 1992 [1978], S. 25
Zu diesem Zweck haben wir den Filter „Nur empfohlene Kommentare anzeigen“ entwickelt.
Die Zeit, 21.09.2009, Nr. 38
Als sie herfuhr, war es genauso, aber ohne blöde Kommentare.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 61
In den betroffenen westeuropäischen Ländern überwogen dagegen positive Kommentare zum Abkommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Und nun steht es doch immerhin bald in jedem zweiten Kommentar zur Lage.
konkret, 1991
Zitationshilfe
„Kommentar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommentar>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komment
Kommensurabilität
kommensurabel
Kommensalismus
Kommensale
Kommentarbereich
kommentarisch
kommentarlos
Kommentarspalte
Kommentation