Kommerzienrat

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKom-mer-zi-en-rat
Wortzerlegungkommerzien-Rat
eWDG, 1969

Bedeutung

historisch Titel für einen Großkaufmann und Industriellen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bankier Generaldirektor ernennen fürstlich geheim jüdisch königlich preußisch verstorben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommerzienrat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kommerzienrat dachte abermals nach, diesmal noch länger als vorher.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 254
Der Sohn eines Geheimen Kommerzienrates kannte sich aus in Wirtschaft und Politik.
Die Zeit, 31.10.1980, Nr. 45
Und wenn der Kommerzienrat F. tausendmal ohne Schuld und Fehler aus so einem Prozeß hervorgeht: ungenannt geht er nicht hervor.
Tucholsky, Kurt: Erpressung. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914]
Zu den wenigen aber, die es gerissen hatte, gehörte der Kommerzienrat Paul Hessreiter.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 650
Aus dem Rauchzimmer gegenüber trat der Kommerzienrat, sehr kühl, sehr ruhig.
Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2598
Zitationshilfe
„Kommerzienrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommerzienrat>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kommerzien-
kommerziell
Kommerzialisierung
kommerzialisieren
Kommerzfernsehen
Kommerzkunde
Kommilitone
Kommilitonin
Kommis
Kommiß