Kommissarin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kommissarin · Nominativ Plural: Kommissarinnen
Worttrennung Kom-mis-sa-rin
Wortzerlegung  Kommissar -in1
Wortbildung  mit ›Kommissarin‹ als Letztglied: EU-Kommissarin

Typische Verbindungen zu ›Kommissarin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommissarin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kommissarin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei schon erstaunlich, was da passiert sei, sagte die Kommissarin.
Die Zeit, 09.12.2010 (online)
Verzweifelt wendet sich die Kommissarin ab, ihre Hände sind blutverschmiert.
Bild, 15.06.2005
Das stimmt, und ich spiele die Kommissarin auch wirklich gerne.
Der Tagesspiegel, 19.05.2000
Dies ist aber bei einem Vorhaben wie dem hier vorliegenden nicht erkennbar ", schreibt die Kommissarin weiter.
Die Welt, 17.08.1999
Die dänische Kommissarin ist wieder einmal vor ihrer eigenen Courage eingeknickt, könnte man meinen.
Süddeutsche Zeitung, 27.10.1995
Zitationshilfe
„Kommissarin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommissarin>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommissariat
Kommissar
Kommiss-Stiefel
Kommiss
Kommis
kommissarisch
Kommissbrot
Kommissgeist
Kommisshengst
Kommission