Kommissionsarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kommissionsarbeit · Nominativ Plural: Kommissionsarbeiten
Worttrennung Kom-mis-si-ons-ar-beit
Wortzerlegung  Kommission Arbeit

Typische Verbindungen zu ›Kommissionsarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommissionsarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kommissionsarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese sechs Monate Kommissionsarbeit waren die längsten sechs Monate meines Lebens.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2002
Vor dem Abschluß der auf mehrere Jahre konzipierten Kommissionsarbeit wollte die Regierung eigentlich nichts entscheiden.
konkret, 1997
Dafür ist sein Name in die deutsche Sprache eingegangen, auch eine der zahlreichen langfristigen Folgen der Kommissionsarbeit.
Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08
Denn die Ministerin selbst hat kein Interesse an einer erfolgreichen Kommissionsarbeit.
Der Tagesspiegel, 05.01.2003
War es nicht einst auch ein "Prinzip", sich nicht an den Gemeindewahlen, an den Kommissionsarbeiten, am Seniorenkonvent zu beteiligen?
Kolb, Wilhelm: Zur Budgetbewilligungsfrage. In: Die Neue Gesellschaft, 21.08.1907, S. 225
Zitationshilfe
„Kommissionsarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommissionsarbeit>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommissionsagent
Kommissionierung
kommissionieren
Kommissionär
Kommission
Kommissionsbericht
Kommissionsbuchhandel
Kommissionschef
Kommissionsgeschäft
Kommissionsgut