Kommodore, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kommodores · Nominativ Plural: Kommodoren
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kommodores · Nominativ Plural: Kommodores
Aussprache
WorttrennungKom-mo-do-re (computergeneriert)
HerkunftEnglisch
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Militär Dienstbezeichnung für den Führer eines Schiffs-, Flugzeuggeschwaders
2.
Ehrentitel für den ältesten oder einen erfahrenen Kapitän einer großen Reederei, für einen erfahrenen Flugzeugführer
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kommandieren · Kommando · Kommandant · Kommandeur · Kommandantur · Kommodore
kommandieren Vb. ‘befehligen, befehlen’, entlehnt (um 1600) aus gleichbed. frz. commander. Dieses beruht wie entsprechendes ital. comandare auf lat. commandāre, Nebenform von lat. commendāre ‘anvertrauen, übergeben, Weisung erteilen’ (entstanden durch Angleichung an das Simplex lat. mandāre ‘übergeben, anvertrauen, beauftragen’; s. auch ↗kon-). Kommando n. ‘Befehl, Befehlsgewalt’ (um 1600), ‘Befehlswort’ (17. Jh.), ‘mit bestimmten Aufgaben betrauter Truppenteil’ (18. Jh.), ital. comando ‘Befehl, Gebot, Auftrag’ (zu ital. comandare). Kommandant m. ‘Befehlshaber einer Festung, eines Platzes, Schiffes u. dgl.’ (um 1600), ital. comandante, frz. commandant. Kommandeur m. ‘Befehlshaber einer Truppenabteilung’ (um 1600), frz. commandeur. Kommandantur f. ‘Dienstgebäude eines Kommandanten’, nlat. Bildung (19. Jh.) zu Kommandant. Kommodore m. ‘Kapitän in Admiralsstellung, Geschwaderführer’, Entlehnung (18./19. Jh.) von engl. commodore, das sich über commadore, commandore aus dem durch das Nl. vermittelten frz. commandeur, afrz. comandeor entwickelt haben kann.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geschwader Jagdbombergeschwader Jagdgeschwader Oberst stellvertretend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommodore‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kommodore stellt sich das Präsent gern auf den Schreibtisch.
Die Zeit, 12.03.2003, Nr. 11
Im März 1940 wurde er Kommodore des Kampfgeschwaders 51, »Edelweiß«.
konkret, 1999
Anschließend daran wurde ich verabschiedet, und zwar als Kommodore der Luftwaffe.
o. A.: Neunundsiebzigster Tag. Dienstag, 12. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1512
Die alte Kriegsmarine kannte nur den vergleichbaren Dienstgrad der "Kommodore".
o. A. [cas]: Flottillenadmiral. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Der Kommodore lud seine Offiziere und Kapitäne auf das Flaggschiff zur Feier des »Sieges von Pulau Aur«.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 110
Zitationshilfe
„Kommodore“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommodore>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommodität
Kommodenschublade
Kommodenkasten
Kommode
kommod
Kommorant
Kommos
Kommotio
Kommotion
kommun