Kommunalverfassung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kommunalverfassung · Nominativ Plural: Kommunalverfassungen
Worttrennung Kom-mu-nal-ver-fas-sung

Typische Verbindungen zu ›Kommunalverfassung‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommunalverfassung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kommunalverfassung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leidenschaftlich legten sich Gegner und Befürworter dieser Änderung der Kommunalverfassung ins Zeug.
Die Welt, 18.03.2002
Man könne eben nur so viel Beteiligung möglich machen, wie es die Kommunalverfassung erlaube, sagt Klug.
Die Zeit, 09.11.2012, Nr. 46
Laut Kommunalverfassung muß der Bürgermeister mindestens 27 Jahre alt sein.
Bild, 22.07.1997
Die Kommunalverfassung enthält außerdem Regelungen für die Mitbestimmung der Bürger.
Süddeutsche Zeitung, 28.01.1994
Seit die Kommunalverfassung geändert wurde, hat der SPD-Mann nun beide Funktionen inne.
Der Tagesspiegel, 10.09.2001
Zitationshilfe
„Kommunalverfassung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommunalverfassung>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommunalverband
Kommunalreferat
Kommunalrecht
kommunalpolitisch
Kommunalpolitiker
Kommunalvertreter
Kommunalvertretung
Kommunalverwaltung
Kommunalwahl
Kommunalwahlrecht