Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kommunalwahl, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kommunalwahl · Nominativ Plural: Kommunalwahlen
Aussprache 
Worttrennung Kom-mu-nal-wahl
Wortzerlegung kommunal Wahl
eWDG

Bedeutung

Wahl zu den Kommunalvertretungen
Beispiel:
die Vorbereitung, das Ergebnis der Kommunalwahlen

Typische Verbindungen zu ›Kommunalwahl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommunalwahl‹.

Ausgang Endergebnis Ergebnis Fälschung Runde Stimmungstest Testwahl Vorfeld Wiederholung abgehalten abhalten angesetzt anstehend bevorstehend gefälscht hessisch juengsten landesweit naechste naechsten nahend niedersächsisch nordrhein-westfälisch rückend schleswig-holsteinisch stattfinden stattfindend teilnehmen verschoben wiederholen

Verwendungsbeispiele für ›Kommunalwahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da haben sich diesmal wesentlich mehr gebildet als bei der letzten Kommunalwahl. [Der Spiegel, 05.12.1983]
Bei den Kommunalwahlen in Essen kommt es zu einem politischen Patt. [o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 29806]
So könnte das Chaos bis zur nächsten Kommunalwahl 1999 andauern. [Die Zeit, 07.06.1996, Nr. 24]
Für das eindeutige Ergebnis der schleswig‑holsteinischen Kommunalwahl gibt es viele Ursachen. [Die Zeit, 07.03.1986, Nr. 11]
Bei den Kommunalwahlen vor einem Jahr schließlich errang die Opposition die Mehrheit. [Die Zeit, 10.03.1978, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Kommunalwahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommunalwahl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommunalverwaltung
Kommunalvertretung
Kommunalvertreter
Kommunalverfassung
Kommunalverband
Kommunalwahlrecht
Kommunalwirtschaft
Kommunalwissenschaft
Kommunarde
Kommune