Kommunikationsgemeinschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kommunikationsgemeinschaft · Nominativ Plural: Kommunikationsgemeinschaften
Aussprache
WorttrennungKom-mu-ni-ka-ti-ons-ge-mein-schaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

ideal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kommunikationsgemeinschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielmehr müsse er versuchen, die ideal-apriorische Kommunikationsgemeinschaft wieder herzustellen, die spätestens durch die Ohrfeige der Frau vernichtet worden sei.
Die Zeit, 15.07.2004, Nr. 30
So wurde er zu einem der großen Denker der Gegenwartsphilosophie, zum Fürsprecher einer "idealen Kommunikationsgemeinschaft".
Süddeutsche Zeitung, 15.03.2002
Man braucht ein weiträumiges Gelände, wie unansehnlich auch immer, und dort versammeln sich alle ideenreichen Leute zur Kommunikationsgemeinschaft.
Die Welt, 27.10.2000
Die Gültigkeitsbedingungen symbolischer Äußerungen verweisen auf ein von der Kommunikationsgemeinschaft intersubjektiv geteiltes Hintergrundwissen.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 25
Aber eine solche Apologie, so habe ich mir erzählen lassen, kommt bei den Verteidigten überhaupt nicht an, sie funktioniert nur in der Kommunikationsgemeinschaft der Verteidiger.
Der Spiegel, 04.08.1980
Zitationshilfe
„Kommunikationsgemeinschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommunikationsgemeinschaft>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommunikationsfunktion
Kommunikationsforschung
Kommunikationsform
Kommunikationsfluss
Kommunikationsfähigkeit
Kommunikationsgeschichte
Kommunikationsgesellschaft
Kommunikationsinhalt
Kommunikationsinstrument
Kommunikationskanal