Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kommunikationsweise, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kommunikationsweise · Nominativ Plural: Kommunikationsweisen
Aussprache 
Worttrennung Kom-mu-ni-ka-ti-ons-wei-se
Wortzerlegung Kommunikation Weise1

Verwendungsbeispiele für ›Kommunikationsweise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Cool unterstützt ein Zurückweichen des Sprechens vor anderen, neuen Kommunikationsweisen. [Süddeutsche Zeitung, 24.10.2000]
Produktion, Distribution und Konsumtion von Ideen und Gütern gehören dazu, aber auch nonverbale Kommunikationsweisen. [o. A.: Lexikon der Kunst – V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994]
Offenkundig ändern sie aber die Strukturen – Arbeitsformen, Lebensstile, Kommunikationsweisen, Konsumgewohnheiten. [Die Zeit, 16.09.1999, Nr. 38]
Und dies genau ist eben nicht die Lebens‑ und Medienerfahrung und nicht die Kommunikationsweise der Kinder. [Die Zeit, 11.09.1995, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Kommunikationsweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kommunikationsweise>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommunikationsweg
Kommunikationsvorgang
Kommunikationsverhalten
Kommunikationsverfahren
Kommunikationsträger
Kommunikationswirtschaft
Kommunikationswissenschaft
Kommunikationszentrum
Kommunikationsziel
Kommunikationszusammenhang