Kompetenzüberschreitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kompetenzüberschreitung · Nominativ Plural: Kompetenzüberschreitungen
WorttrennungKom-pe-tenz-über-schrei-tung (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

angeblich vorwerfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kompetenzüberschreitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Schaden resultierte aus einer Kompetenzüberschreitung eines leitenden Angestellten, so das Unternehmen.
Die Welt, 06.07.1999
Dazu wählte er den formal sauberen Weg über eine Anklage wegen Kompetenzüberschreitung im Amt.
Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41
Um der Sache willen hielten sie sich zu dieser Kompetenzüberschreitung für berechtigt.
Die Zeit, 14.12.1984, Nr. 51
Er wirft der Mehrheit dieses achtköpfigen Gremiums eine generelle Neigung zur Kompetenzüberschreitung vor.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.1998
Die Staatsanwaltschaft ermittle wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge und wegen Kompetenzüberschreitung.
Der Tagesspiegel, 20.09.2004
Zitationshilfe
„Kompetenzüberschreitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kompetenzüberschreitung>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kompetenzteam
Kompetenzstufe
Kompetenzstreitigkeit
Kompetenzstreit
Kompetenzprofil
Kompetenzverlust
Kompetenzverteilung
Kompetenzzentrum
Kompetenzzuweisung
kompetieren