Kompetenzbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKom-pe-tenz-be-reich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bereich von Zuständigkeiten

Thesaurus

Synonymgruppe
Kompetenzbereich · ↗Zuständigkeitsbereich
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausweitung Eingriff Exekutive Ministerium eingreifen erweitern fallen fällen jeweilig untersucht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kompetenzbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es interessiert sie nicht, denn es fällt nicht in ihren Kompetenzbereich.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 11
Die Länder können und sollen sogar in ihrem Kompetenzbereich zunächst unterschiedliche Wege gehen.
Die Welt, 18.11.2000
Die Entscheidung über die Ombudsstelle falle allein in den Kompetenzbereich des OB.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.1995
Abgesehen von dem Ministerium der inneren Verwaltung ist auch der Kompetenzbereich dieser klassischen Ressorts aus sich selbst ziemlich klar umschrieben.
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 190
Das Besatzungsrecht müßte den künftigen Aufbau des alliierten Kontrollregimes in großen Zügen umreißen und dabei die Kompetenzbereiche wie die Befehlsgewalt der Besatzungsbehörden untereinander festlegen.
Grewe, Wilhelm: Ein Besatzungsstatut für Deutschland, Stuttgart: Koehler 1948, S. 180
Zitationshilfe
„Kompetenzbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kompetenzbereich>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kompetenzbegriff
Kompetenzabgrenzung
Kompetenz
kompetent
Kompensierung
Kompetenzentwicklung
Kompetenzerweiterung
Kompetenzerwerb
Kompetenzfrage
Kompetenzgerangel