Komplementärmedizin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Komplementärmedizin · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Kom-ple-men-tär-me-di-zin
Wortzerlegung komplementär Medizin

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Alternativmedizin · Komplementärmedizin · Naturheilkunde · Naturmedizin · alternative Medizin · sanfte Medizin
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Komplementärmedizin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Komplementärmedizin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Komplementärmedizin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegner der Komplementärmedizin argumentieren häufig, daß praktisch nichts bewiesen sei, daher sei die "sanfte Medizin" weder aussichtsreich noch förderungswürdig. [Die Zeit, 26.03.1998, Nr. 14]
Vielleicht setzen schwerkranke Patienten häufiger auf Komplementärmedizin als weniger stark erkrankte. [Die Zeit, 25.06.2013, Nr. 04]
Weil sie das spürten, hätten sie womöglich auf die Komplementärmedizin gesetzt. [Süddeutsche Zeitung, 12.08.2003]
Wenn die Herren schon über keine eigenen Erfahrungen mit der Komplementärmedizin verfügen, so mögen sie wenigstens fair bleiben. [Die Welt, 22.03.2004]
Ernst stimmt nicht in das Gesäusel von der sanften Medizin ein, von der notwendigen Ergänzung herkömmlicher Verfahren durch die "Komplementärmedizin". [Die Zeit, 01.06.2009 (online)]
Zitationshilfe
„Komplementärmedizin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Komplement%C3%A4rmedizin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komplementärgröße
Komplementärgene
Komplementärfarbe
Komplementärbegriff
Komplementär
Komplementärwährung
Komplenym
Komplet
Kompletorium
Komplettanbieter