Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Komplet, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Komplet(s) · Nominativ Plural: Komplets
Aussprache 
Worttrennung Kom-plet
Herkunft aus completfrz ‘vollständiger Herrenanzug’, eigentlich ‘Vollständigkeit’ < completfrz ‘vollständig, ganz’ < complētuslat ‘vollkommen, vollständig’
eWDG

Bedeutung

Kleid mit Jacke oder Mantel in gleichem oder aufeinander abgestimmtem Stoff, Ensemble
Beispiele:
ein modisches, elegantes Komplet
ein Komplet in zartem Rosé
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

komplett · komplettieren · Komplet2
komplett Adj. ‘vollständig, ganz’, Entlehnung (17. Jh.) von gleichbed. frz. complet, das auf lat. complētus ‘vollkommen, vollständig’ zurückgeht, Part.adj. zu lat. complēre (s. komplementär). – komplettieren Vb. ‘vervollständigen, ergänzen’ (17. Jh.), vgl. frz. compléter. Komplet2 n. ‘Kleid mit Mantel oder Jacke aus dem gleichen Stoff’ (zu verstehen als ‘vollständiges Gewand’ für Damen), Entlehnung (20. Jh.) von frz. complet m. ‘vollständiger Herrenanzug (Hose, Jacke, Weste)’, eigentlich ‘Vollständigkeit’, einer Substantivierung des frz. Adjektivs complet (s. oben).

Verwendungsbeispiele für ›Komplet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es irgend geht, komme ich auch das Jahr über zur Komplet. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.2002]
Wenn dann gegen halb acht die Komplet beginnt, ist es draußen schon stockdunkel. [Die Zeit, 12.04.1996 (online)]
Jeweils eine von diesen bildet den Abschluß des letzten Tagesgebets (Komplet). [o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21238]
Von den Dominikanern wurde es ab 1250 regelmäßig am Ende der Komplet gesungen. [o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2952]
Um neunzehn Uhr fünfzehn ist Komplet, das Abendgebet der Kirche. [Die Zeit, 17.01.1966, Nr. 03]
Zitationshilfe
„Komplet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Komplet#1>.

Weitere Informationen …

Komplet, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Komplet · Nominativ Plural: Komplets
Worttrennung Kom-plet
Herkunft aus (hora) complētakirchenlat bzw. aus complētōriumkirchenlat ‘das siebente und letzte Gebet der kanonischen Stunden’ < complētuslat ‘vollkommen, vollständig’ < complērelat ‘vollständig machen, vollenden’
eWDG

Bedeutung

Nachtgebet; Schlussgebet
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Komplet1 f. n. letzter Teil des Stundengebets, d. i. beendendes, vervollständigendes Gebet, ‘Nachtgebet’, mhd. cómplēt, complēte f., entlehnt aus kirchenlat. (hora) complēta f. bzw. aus kirchenlat. complētōrium n. ‘das siebente und letzte Gebet der kanonischen Stunden’ (nach Vollendung des Tagewerks); zu lat. complētus Part.adj. ‘vollkommen, vollständig’, lat. complēre (complētum) ‘vollständig machen, vollenden’.

Verwendungsbeispiele für ›Komplet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es irgend geht, komme ich auch das Jahr über zur Komplet. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.2002]
Wenn dann gegen halb acht die Komplet beginnt, ist es draußen schon stockdunkel. [Die Zeit, 12.04.1996 (online)]
Jeweils eine von diesen bildet den Abschluß des letzten Tagesgebets (Komplet). [o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21238]
Von den Dominikanern wurde es ab 1250 regelmäßig am Ende der Komplet gesungen. [o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2952]
Um neunzehn Uhr fünfzehn ist Komplet, das Abendgebet der Kirche. [Die Zeit, 17.01.1966, Nr. 03]
Zitationshilfe
„Komplet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Komplet#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komplenym
Komplementärwährung
Komplementärmedizin
Komplementärgröße
Komplementärgene
Kompletorium
Komplettanbieter
Komplettierung
Komplettlösung
Komplettpreis