Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Komplettpreis, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Komplettpreises · Nominativ Plural: Komplettpreise
Worttrennung Kom-plett-preis
Wortzerlegung komplett Preis
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders Werbesprache Preis ohne zusätzliche Kosten

Verwendungsbeispiele für ›Komplettpreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Komplettpreis pro Haus betrug zu jener Zeit unerhört niedrige 7990 Dollar, abzahlbar in monatlichen Raten zu 59 Dollar. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.1998]
Der Komplettpreis pro Monat liegt zwischen 4000 und 5000 DM. [Der Tagesspiegel, 10.05.1999]
Der Komplettpreis an sich kann nur als äußerst gerechtfertigt bezeichnet werden, zumal bereits drei kostenlose Updates darin enthalten sind. [C’t, 1991, Nr. 9]
Einmalig sei nur ein Komplettpreis von 100 Mark zu zahlen. [Die Welt, 01.11.2000]
Das liegt zum Teil an den konkurrenzlos günstigen Komplettpreisen, zum Teil aber auch am Kundenwunsch nach Integration der verschiedenen Anwendungen. [C’t, 1994, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Komplettpreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Komplettpreis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komplettlösung
Komplettierung
Komplettanbieter
Kompletorium
Komplet
Komplettsystem
Komplex
Komplexbrigade
Komplexchemie
Komplexdeckung