Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Komponente, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Komponente · Nominativ Plural: Komponenten
Aussprache 
Worttrennung Kom-po-nen-te
Wortbildung  mit ›Komponente‹ als Erstglied: Komponentenanalyse  ·  mit ›Komponente‹ als Letztglied: Bedeutungskomponente · Computerkomponente · Einzelkomponente · Farbkomponente · Hauptkomponente · Software-Komponente · Softwarekomponente · Systemkomponente · Teilkomponente
 ·  mit ›Komponente‹ als Binnenglied: Sechskomponentenmessung · Zweikomponentenkleber
Herkunft zu compōnerelat ‘zusammensetzen, -stellen’ (komponieren)
eWDG

Bedeutung

bestimmte Seite eines Ganzen
Beispiele:
einen Platz als städtebauliche Komponente berücksichtigen
Er hatte beschlossen, die männliche, energievolle Komponente des Dänenprinzen zu betonen [ K. MannMephisto355]
Teil, Teilkraft
Beispiele:
hierbei wirken mehrere Komponenten zusammen
Diese Handlung, die man in mehrere Komponenten zerlegen kann, ist an die Funktionstüchtigkeit des Nervensystems gebunden [ Gesundheit1966]
Eine Kräftediagonale kommt zustande nicht bloß aus zwei, sondern aus beliebig vielen Komponenten [ RathenauKommende Dinge322]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Komponente f. ‘Teilkraft, bestimmter Bestandteil eines Ganzen’, im 19. Jh. gebildet zu lat. compōnēns (Genitiv compōnentis), dem Part. Präs. von lat. compōnere ‘zusammensetzen, -stellen’ (s. komponieren).

Thesaurus

Synonymgruppe
Baustein · Bestandteil · Element · Glied · Komponente · Konstituens · Modul · Punkt · Stück · Teil
Assoziationen
Synonymgruppe
Bestandteil · Element · Glied · Komponente · Modul · Teil
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Bauelement · Baugruppe · Bauteil · Einheit · Element · Komponente · Modul
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Komponente‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Komponente‹.

Verwendungsbeispiele für ›Komponente‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um dies zu vermeiden, wollen wir weiterhin beide Komponenten auseinanderhalten. [Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 117]
Auch die andere Komponente, das Einkommen, ist bei genauerem Hinsehen ein sehr problematischer Begriff. [Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 98]
Die Konfliktscheu in der Ehe hat aber auch noch eine andere Komponente. [Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 278]
Die Lehre von der Verteidigung beinhaltet ferner die durch die M. zu verwirklichende moralische Komponente. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4386]
Gemeinsame Komponenten mit einem anderen Hersteller sind für ihn kein Tabu. [Die Zeit, 18.11.1999, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Komponente“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Komponente>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komplott
Komplizin
Komplizierung
Kompliziertheit
Komplizenschaft
Komponentenanalyse
Komponist
Komposit
Kompositbauweise
Komposite