Komponente, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Komponente · Nominativ Plural: Komponenten
Aussprache
WorttrennungKom-po-nen-te
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Komponente‹ als Letztglied: ↗Bedeutungskomponente · ↗Einzelkomponente · ↗Hauptkomponente · ↗Software-Komponente · ↗Softwarekomponente · ↗Systemkomponente · ↗Teilkomponente
 ·  mit ›Komponente‹ als Binnenglied: ↗Sechskomponentenmessung
eWDG, 1969

Bedeutung

bestimmte Seite eines Ganzen
Beispiele:
einen Platz als städtebauliche Komponente berücksichtigen
Er hatte beschlossen, die männliche, energievolle Komponente des Dänenprinzen zu betonen [K. MannMephisto355]
Teil, Teilkraft
Beispiele:
hierbei wirken mehrere Komponenten zusammen
Diese Handlung, die man in mehrere Komponenten zerlegen kann, ist an die Funktionstüchtigkeit des Nervensystems gebunden [Gesundheit1966]
Eine Kräftediagonale kommt zustande nicht bloß aus zwei, sondern aus beliebig vielen Komponenten [RathenauKommende Dinge322]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Komponente f. ‘Teilkraft, bestimmter Bestandteil eines Ganzen’, im 19. Jh. gebildet zu lat. compōnēns (Genitiv compōnentis), dem Part. Präs. von lat. compōnere ‘zusammensetzen, -stellen’ (s. ↗komponieren).

Thesaurus

Synonymgruppe
Baustein · ↗Bestandteil · ↗Detail · ↗Einzelheit · ↗Element · ↗Gegenstand · ↗Glied · Komponente · ↗Konstituens · ↗Modul · ↗Punkt · ↗Stück · ↗Teil
Unterbegriffe
  • Entwurfselement · Trassierungselement
  • Feuerschläger · Feuerstahl  ●  Feuereisen  veraltet · Feuerschurf  veraltet · Pinkeisen  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Bestandteil · ↗Element · ↗Glied · Komponente · ↗Modul · ↗Teil
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Bauelement · ↗Baugruppe · ↗Bauteil · ↗Einheit · ↗Element · Komponente · ↗Modul
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Lichtbeton · lichtleitender Beton · transluzenter Beton

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fertigung Hersteller Zulieferer Zusammenspiel demographisch einbauen einzeln elektrisch elektromechanisch elektronisch emotional enthalten erfolgsabhängig erotisch ertragsabhängig fertigen genetisch mechanisch militärisch nuklear optisch psychologisch sozial variabel verschieden wesentlich wichtig zerlegen zusammensetzen ökologisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Komponente‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meine Entscheidung setzt sich aus vielerlei Komponenten zusammen, unter anderen auch aus sehr privaten.
Der Tagesspiegel, 17.06.2003
Umstritten ist somit nur noch die militärische Komponente der Resolution.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2002
Die Konfliktscheu in der Ehe hat aber auch noch eine andere Komponente.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 278
Die Lehre von der Verteidigung beinhaltet ferner die durch die M. zu verwirklichende moralische Komponente.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4386
Natürlich können dazu auch noch manche anderen sprachlichen Komponenten, vor allem von Ägypten her, eingeflossen sein.
Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28987
Zitationshilfe
„Komponente“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Komponente>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
komplottieren
Komplott
Komplizierung
Kompliziertheit
kompliziert
Komponentenanalyse
komponieren
Komponist
Komposit
Kompositbauweise