Kompression, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kompression · Nominativ Plural: Kompressionen
Aussprache
WorttrennungKom-pres-si-on
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Kompression‹ als Erstglied: ↗Kompressionsdiagramm · ↗Kompressionsprogramm · ↗Kompressionsverband
eWDG, 1969

Bedeutung

das Zusammendrücken, Zusammenpressen
a)
Technik das Zusammendrücken, Zusammenpressen von Gasen, Dämpfen auf einen höheren Druck; Verdichtung
Beispiel:
die Kompression des Kraftstoff-Luft-Gemisches im Zylinder
b)
Medizin
Beispiele:
die Kompression eines Blutgefäßes, Gewebes
Sie [die Herzmassage] besteht in einer rhythmischen Kompression des unteren Brustbeinabschnittes [Gesundheit1962]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

komprimieren · Kompression · Kompressor · Kompresse
komprimieren Vb. ‘zusammendrücken, -pressen’ (16. Jh.), als Terminus der Physik ‘verdichten’ (18. Jh.), Entlehnung aus lat. comprimere (compressum) ‘zusammen-, niederdrücken, -pressen, -drängen’ (vgl. lat. premere ‘drücken, pressen’ und s. ↗kon-). Kompression f. ‘Zusammenpressen, Verdichtung’ (19. Jh.), frz. compression, lat. compressio (Genitiv compressiōnis) ‘Zusammendrücken, -pressen’. Kompressor m. ‘Apparat zum Verdichten (von Gasen, Dämpfen)’, Bildung des 19. Jhs., vielleicht im Anschluß an gleichbed. frz. compresseur. Kompresse f. ‘feuchter Umschlag’, Entlehnung (18. Jh.) von gleichbed. frz. compresse, afrz. ‘das Zusammendrücken’, abgeleitet von afrz. compresser ‘zusammendrücken, -pressen’, das auf spätlat. compressāre ‘zusammenpressen, zerdrücken’, eine Intensivbildung zu lat. comprimere (s. oben), zurückgeht.

Thesaurus

Synonymgruppe
Druck · Kompression · ↗Komprimierung · ↗Pressung · ↗Verdichtung
Unterbegriffe
  • Unterdruck  ●  negativer Überdruck  fachspr.
  • Gravitationsdruck · Schweredruck · hydrostatischer Druck
  • Blutdruck  ●  Gefäßdruck  fachspr.
  • Turgor · Turgordruck
  • Gleichgewichtsdampfdruck · Sättigungsdampfdruck
  • Gesamtdruck · Totaldruck
Assoziationen
  • Druckminderer · Druckminderungsventil · ↗Reduzierventil
  • DBV · Druckbegrenzungsventil · ↗Überdruckventil
  • Dampfkochtopf · Drucktopf · ↗Schnellkochtopf  ●  Duromatic  schweiz. · Kelomat  österr.
  • Druckstoß · Wasserhammer
  • Rüttelstampfer · Vibrationsstampfer · Vibrostampfer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Algorithmus Audiodaten Auflösung Bilddaten Datei Daten Datenmenge Dekompression Digitalisierung Fehlerkorrektur Modem Standard Verschlüsselung Video Videodaten beherrschen digital effizient einschalten erzeugen fraktal maximal minimal mittel speichern transparent verlustbehaftet verlustfrei zugeschaltet Übertragung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kompression‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stattdessen sorgt die schiere Geschwindigkeit für die Kompression der Luft.
Süddeutsche Zeitung, 18.11.2004
Mit der Digitalisierung der übertragenen Daten war auch eine effiziente Kompression möglich geworden.
C't, 1992, Nr. 5
Sie sieht eigentlich trotz der Kompression gar nicht so schlecht aus.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 2
Es hat die Form eines Sockens aus Gummibinde und den Zweck, eine leichte Kompression am Fuß herzustellen.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 134
Nicht einmal die mit dem Meßgerät festgestellte Kompression gibt zuverlässige Auskunft.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 0
Zitationshilfe
„Kompression“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kompression>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kompressibel
Kompresse
kompress
Komprehension
komprehensibel
Kompressionsdiagramm
Kompressionsprogramm
Kompressionsstrumpf
Kompressionsverband
Kompressionswärme