Komturei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Kom-tu-rei
Wortzerlegung Komtur -ei
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kommende

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Kommende · Komturei

Typische Verbindungen zu ›Komturei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Komturei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Komturei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon vor 800 Jahren hatte der Deutsche Orden erste Anwesen hier erworben und die Komturei Eschenbach gegründet. [Der Tagesspiegel, 08.12.2002]
Die Hospitaliter, die das Erbe der Templer übernahmen, haben die Komturei umgebaut, später gab es weitere bauliche Veränderungen. [Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38]
Schon gegen 1215 hatten die frommen Ritter vom Deutschen Orden eine Komturei eingerichtet, damit war Eschenbach ein wichtiger Verwaltungssitz des Ordens. [Die Zeit, 28.08.1981, Nr. 36]
Im Gebiet der Komturei Christburg lag 1415 ein Viertel aller Zinshufen, das heißt die Hufen der deutschen Bauern, wüst und brach. [Harmjanz, Heinrich: Ostpreußische Bauern, Königsberg: Reichsnährstand Verl. Ges. 1939 [1938], S. 44]
Sie gehörten zu dem Kammeramt Morin in der Komturei Christburg und waren vorwiegend in preußischen Händen. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 336]
Zitationshilfe
„Komturei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Komturei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komtur
Komtesse
Komtess
Komsomolzin
Komsomolze
Komturkreuz
Komödiant
Komödiantentruppe
Komödiantentum
Komödiantik