Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kondensstreifen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kondensstreifens · Nominativ Plural: Kondensstreifen
Aussprache 
Worttrennung Kon-dens-strei-fen
Wortzerlegung kondens- Streifen
eWDG

Bedeutung

schmaler weißer Streifen am Himmel, der durch die Kondensation von Wasserdampf im Bereich der Abgase hinter Flugzeugen entstehen kann
Beispiel:
der Himmel ist mit Kondensstreifen überzogen

Typische Verbindungen zu ›Kondensstreifen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kondensstreifen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kondensstreifen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wie ein Kondensstreifen löst er sich allmählich wieder auf. [o. A.: Killer mit Raketenantrieb. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Die täglich zu beobachtenden Kondensstreifen zeigen die Kurse der einzelnen Straßen an. [Die Zeit, 17.01.1977, Nr. 03]
Plötzlich spaltet sich der weiße Kondensstreifen in mehrere Bänder auf. [Süddeutsche Zeitung, 03.02.2003]
In kalter und feuchter Luft werden die Kondensstreifen dagegen zum Problem. [Die Zeit, 10.12.2001, Nr. 50]
Einmal wächst hoch über uns ein Kondensstreifen von Nordosten nach Südwesten. [Die Zeit, 14.02.1997, Nr. 8]
Zitationshilfe
„Kondensstreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kondensstreifen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kondensor
Kondensmilch
Kondensierung
Kondensator
Kondensationspunkt
Kondenswasser
Kondeszendenz
Kondiktion
Kondition
Konditional