Kondolenz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kondolenz · Nominativ Plural: Kondolenzen
WorttrennungKon-do-lenz
formal verwandt mitkondolieren
Wortbildung mit ›Kondolenz‹ als Erstglied: ↗Kondolenzbesuch · ↗Kondolenzbrief · ↗Kondolenzbuch · ↗Kondolenzkarte · ↗Kondolenzschreiben
DWDS-Vollartikel, 2016

Bedeutung

gehoben Anteilnahme, Beileid bei einem Todesfall; (offizielle, förmliche) Beileidsbekundung
Beispiele:
»Mit Erschütterung habe ich die Nachricht von dem Anschlag in Paris erhalten«, heißt es in einer heute versandten Kondolenz an den französischen Staatspräsidenten François Hollande. [gegenislam.wordpress.com, 07.01.2015]
Eine der ersten Kondolenzen kam von Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos, der […] über den Tod des »grössten Kolumbianers aller Zeiten« sprach. [Neue Zürcher Zeitung, 18.04.2014]
Anderntags hat sie ihm dann aber schon persönlich Kondolenz und letzte Hochachtung erwiesen. [Süddeutsche Zeitung, 13.02.1996]
Vor ein paar Tagen erschien nach neun abends unangemeldet und im Schutze der Dunkelheit der Inspektor Köhler, sich für unsere Kondolenz bedanken. [Klemperer, Victor, [Tagebuch] 1936, S. 105]
Bei Kondolenzen dämpft man seine Stimme, trägt dunkle Kleidung und wenigstens schwarze Handschuhe. [Gratiolet, K. [d.i. Struppe, Karin], Schliff und vornehme Lebensart, Naumburg: Schule d. Lebens 1918, S. 6974]
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: die Kondolenz entgegennehmen; jmdm. seine Kondolenz bezeugen, aussprechen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kondolenz · kondolieren
Kondolenz f. ‘Beileid, Beileidsbezeigung’ (17. Jh.; vgl. Condolentz zu erkennen geben), entlehnt aus mfrz. condolence, frz. condoléances (Plur.) ‘Ausdruck schmerzlicher Anteilnahme’, abgeleitet von frz. se condouloir (s. unten). kondolieren Vb. ‘sein Beileid bezeigen, seine schmerzliche Anteilnahme ausdrücken’ (17. Jh.), aus mfrz. se condoloir ‘seinen Schmerz ausdrücken’, frz. (älter) se condouloir ‘seine schmerzliche Anteilnahme bekunden’. Zugrunde liegt lat. condolēre ‘Mitleid, Mitgefühl haben’; vgl. lat. dolēre ‘Schmerzen haben, Schmerz empfinden, sich betrüben, jmdn., etw. bedauern’, lat. dolentia ‘Schmerz’.

Typische Verbindungen zu ›Kondolenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

entgegennehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kondolenz‹.

Zitationshilfe
„Kondolenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kondolenz>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kondo
kondizieren
Konditorware
Konditormeister
Konditorladen
Kondolenzbesuch
Kondolenzbrief
Kondolenzbuch
Kondolenzkarte
Kondolenzschreiben