Konföderierte, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Konföderierten · Nominativ Plural: Konföderierte(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Konföderierten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Konföderierte.
WorttrennungKon-fö-de-rier-te
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Verbündete, Verbündeter

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bürgerkrieg Fahne Flagge General Unionist

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konföderierte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch noch bevor diese handeln kann, greifen die Konföderierten an.
Die Zeit, 02.02.2009, Nr. 05
Aber stört nicht etwas das Gleiten dieser Stadt, der Heimat von nicht weniger als zehn Generälen der Konföderierten?
Die Welt, 26.08.1999
So zerstörten die Konföderierten etwa 40 Schiffe der Union mit Seeminen.
o. A. [kk]: Seemine. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Dass die Soldaten der Union und der Konföderierten einander vor allem auf Englisch verfluchten, hat sie nicht vom Bürgerkriegführen abgehalten.
Der Tagesspiegel, 20.01.2005
In manchen Gebieten der Pseudo-Föderation zwischen Muslimen und Kroaten stehen sich die verfeindeten Konföderierten beängstigend feindselig gegenüber.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.1996
Zitationshilfe
„Konföderierte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konföderierte>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konföderieren
konföderativ
Konföderation
konfluieren
Konfluenz
konfokal
konform
Konformation
Konformationsanalyse
Konformismus