Konfektionär, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konfektionärs · Nominativ Plural: Konfektionäre
Aussprache 
Worttrennung Kon-fek-ti-onär · Kon-fek-tio-när
Herkunft Französisch
eWDG, 1969

Bedeutung

Textilindustrie Hersteller von Fertigbekleidung
Beispiel:
wenn Ende Juli ... die Couturiers ihre Schöpfungen für den herannahenden Herbst zeigen, haben die Konfektionäre ihre Winterkollektion längst verkauft [ Tageszeitung1961]

Typische Verbindungen zu ›Konfektionär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konfektionär‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konfektionär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem legt sich kein Konfektionär heute noch Tuch aufs Lager.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.1996
Bedeutend schneller schalteten die Konfektionäre der jungen Mode auf den neuen weiten Mantel um.
Die Zeit, 15.10.1971, Nr. 42
Manche wissen es gar nicht, denn nicht jeder Konfektionär gibt seinen Lieferanten zu erkennen.
Die Welt, 17.04.2004
Auch gegen den Konfektionär, der an den gestohlenen Waren in einer Nacht 29000 Mark verdient hat, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Berliner Tageblatt (Montags-Ausgabe), 18.03.1918
Die Konfektionäre des offiziellen Geschmacks und die historischen Rückversicherer, denen der Entschluß zur bekenntnishaften Form fehlt, kommen in der Regel über die Illustration nicht hinaus.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 252
Zitationshilfe
„Konfektionär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konfektion%C3%A4r>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konfektion
Konfekt
konfabulieren
Konfabulation
Kondurango
konfektionieren
Konfektionierung
Konfektionsanzug
Konfektionsartikel
Konfektionsbetrieb