Konfliktpartei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Konfliktpartei · Nominativ Plural: Konfliktparteien
Aussprache
WorttrennungKon-flikt-par-tei

Thesaurus

Synonymgruppe
Konfliktpartei (verhüllend) · ↗Kriegsgegner · militärischer Gegner

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bürgerkriegsland Einverständnis Entwaffnung Feuerpause Friedensappell Friedensbereitschaft Friedensgespräch Friedensplan Friedensschluß Friedensverhandlung Gewaltverzicht Mäßigung Verhandlungstisch Vermittler Vermittlung Waffenlieferung Waffenruhe Waffenstillstand angolanisch appellieren aufrufen auseinanderhalten bosnisch einigen entwaffnen kambodschanisch mazedonisch nahöstlich nordirisch somalisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konfliktpartei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bush wird es dann kaum noch wagen, notfalls beiden Konfliktparteien weh zu tun.
Die Welt, 16.11.2005
Ob es je dazu kommen wird, hängt von den Konfliktparteien ab.
Der Tagesspiegel, 25.04.2003
Es ging ihr nicht darum, einer der Konfliktparteien zur Durchsetzung ihrer politischen Ziele zu verhelfen.
Der Spiegel, 15.12.1999
Die Konfliktparteien wollen wieder miteinander reden statt aufeinander zu schießen.
Süddeutsche Zeitung, 21.11.1997
Nach Artikel 41 der UN-Charta kann der Sicherheitsrat Druck ausüben, indem er die UN-Mitglieder dazu auffordert, Wirtschaftsbeziehungen, Verkehr und Telekommunikation mit den Konfliktparteien zu unterbrechen.
o. A. [nir]: Waffenembargo. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Zitationshilfe
„Konfliktpartei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konfliktpartei>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konfliktmanagement
Konfliktlösung
konfliktlos
Konfliktlinie
Konfliktlage
Konfliktpartner
Konfliktpotential
Konfliktpotenzial
Konfliktprävention
Konfliktpunkt