Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Konfliktprävention, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Konfliktprävention · Nominativ Plural: Konfliktpräventionen
Aussprache 
Worttrennung Kon-flikt-prä-ven-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Konfliktprävention‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konfliktprävention‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konfliktprävention‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denkbar wäre auch eine Wende "weg von der rein militärischen zu einer stärker zivilen Konfliktprävention". [Die Zeit, 10.11.2006 (online)]
Von einer Kultur des Friedens und Konfliktprävention ist die Rede. [Die Welt, 05.07.1999]
Die Konfliktprävention müsse gestärkt, der Zusammenbruch regionaler Ordnungen verhindert werden. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2001]
Wie kann die Friedensforschung die Politik von langfristiger Konfliktprävention überzeugen? [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1999]
Ein probates Mittel zur Konfliktprävention sieht die OSZE darin, die fünf zentralasiatischen Staaten zur regionalen Zusammenarbeit zu animieren. [Die Welt, 31.07.2000]
Zitationshilfe
„Konfliktprävention“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konfliktpr%C3%A4vention>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konfliktpotenzial
Konfliktpotential
Konfliktpartner
Konfliktpartei
Konfliktmanagement
Konfliktpunkt
Konfliktregelung
Konfliktregulierung
Konfliktsituation
Konfliktstoff