Konfliktursache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Konfliktursache · Nominativ Plural: Konfliktursachen
WorttrennungKon-flikt-ur-sa-che

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beseitigung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konfliktursache‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sondern gerade aus dieser Perspektive müssten ihre Anhänger besonders aktiv den "weltlichen" Konfliktursachen nachgehen.
Der Tagesspiegel, 15.10.2000
Rüstungskontrolle befaßt sich nur mit den Symptomen, nicht aber mit den eigentlichen Konfliktursachen.
Die Zeit, 22.09.1989, Nr. 39
Die Mitglieder der Union werden aufgefordert, den internationalen Organisationen, die im Rahmen der Vereinten Nationen danach streben, die Konfliktursachen zu beseitigen, ihre Unterstützung zu leihen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]
Zum Objekt wird die, wie es im Stabilitätspakt des Auswärtigen Amts heißt, »in jeder Hinsicht heterogene Region« schon durch die Bestimmung der »Konfliktursachen« gestempelt.
konkret, 1999
Schwerpunkt in der Rechtsprechungstätigkeit ist nicht unbedingt die Konfliktentscheidung, sondern vielmehr die Erforschung der Konfliktursachen und das Hinwirken auf deren Beseitigung.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 9013
Zitationshilfe
„Konfliktursache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konfliktursache>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konfliktträchtig
Konflikttheorie
Konfliktthema
Konfliktstruktur
Konfliktstrategie
Konfliktverhalten
Konfliktvermeidung
Konfluenz
konfluieren
Konföderation