Konfliktursache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Konfliktursache · Nominativ Plural: Konfliktursachen
Worttrennung Kon-flikt-ur-sa-che

Typische Verbindungen zu ›Konfliktursache‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konfliktursache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konfliktursache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rüstungskontrolle befaßt sich nur mit den Symptomen, nicht aber mit den eigentlichen Konfliktursachen. [Die Zeit, 22.09.1989, Nr. 39]
Zum anderen war die ungeregelte Teilung stets eine latente Konfliktursache. [Die Zeit, 17.11.1972, Nr. 46]
Sondern gerade aus dieser Perspektive müssten ihre Anhänger besonders aktiv den "weltlichen" Konfliktursachen nachgehen. [Der Tagesspiegel, 15.10.2000]
Seine Studie kam zu dem Ergebnis, am wichtigsten sei es, wirtschaftliche und soziale Konfliktursachen frühzeitig zu bekämpfen. [Die Zeit, 17.03.2003 (online)]
Die Mitglieder der Union werden aufgefordert, den internationalen Organisationen, die im Rahmen der Vereinten Nationen danach streben, die Konfliktursachen zu beseitigen, ihre Unterstützung zu leihen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]]
Zitationshilfe
„Konfliktursache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konfliktursache>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konflikttheorie
Konfliktthema
Konfliktstruktur
Konfliktstrategie
Konfliktstoff
Konfliktverhalten
Konfliktvermeidung
Konfluenz
Konformation
Konformationsanalyse