Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

Konkurrenzkampf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konkurrenzkampf(e)s · Nominativ Plural: Konkurrenzkämpfe
Worttrennung Kon-kur-renz-kampf
Wortzerlegung KonkurrenzKampf
eWDG

Bedeutung

Kampf im Wettbewerb der Wirtschaftsunternehmen
Beispiele:
ein erbarmungsloser, scharfer, harter Konkurrenzkampf
mit dem Ausland im Konkurrenzkampf liegen, stehen
im Konkurrenzkampf bestehen, unterliegen
die Härte des Konkurrenzkampfes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

konkurrieren · Konkurrent · Konkurrenz · Konkurrenzkampf
konkurrieren Vb. ‘wetteifern, sich mit anderen um etw. bewerben, im wirtschaftlichen Konkurrenzkampf stehen’ (2. Hälfte 18. Jh.), ‘zusammentreffen, gleichzeitig auftreten’ (Mitte 16. Jh.), entlehnt aus lat. concurrere ‘zusammenlaufen, -treffen, eilig zusammenkommen, aufeinanderstoßen’ (vgl. lat. currere ‘laufen’). Konkurrent m. ‘wer mit anderen im Wettstreit steht, Mitbewerber, Rivale’ (2. Hälfte 18. Jh.), ‘sportlicher Gegner’ (Anfang 20. Jh.), aus dem Part. Präs. lat. concurrēns (Genitiv concurrentis). Konkurrenz f. ‘Rivalität, Wettbewerb, angespannter Wirtschaftskampf’ (2. Hälfte 17. Jh.), ‘sportlicher Wettkampf’ (Anfang 20. Jh.), vgl. mlat. concurrentia ‘das Zusammentreffen’ (in diesem Sinne Concurrenz, 16. Jh.); heute oft ‘Gesamtheit der (wirtschaftlichen, sportlichen) Konkurrenten’, umgangssprachlich auch das einzelne ‘Konkurrenzunternehmen’, der einzelne ‘Konkurrent’. Konkurrenzkampf m. ‘Kampf im wirtschaftlichen Wettbewerb’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Konkurrenzkampf · Verdrängungskampf · ↗Wettbewerb
Synonymgruppe
Eifersüchtelei · Konkurrenzkampf · missgünstiges Verhalten

Typische Verbindungen zu ›Konkurrenzkampf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konkurrenzkampf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konkurrenzkampf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil das alle wollen, ist der Konkurrenzkampf auf der Straße hart.
Die Welt, 04.05.2004
Doch hinter diesen Zahlen verbirgt sich ein scharfer Konkurrenzkampf mit zum Teil erheblichen Verschiebungen.
Der Tagesspiegel, 13.08.1999
Der Stresemann steht in einem kleinen Konkurrenzkampf mit dem Cut.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4639
Mit unerbittlicher Härte hat sich der Konkurrenzkampf auf dem Weltmarkt zugespitzt.
Was + Wie, 1981, Nr. 12
Aber hier treiben die freien Konkurrenzkämpfe an vielen Stellen bereits ihrer Abschlußphase entgegen.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 437
Zitationshilfe
„Konkurrenzkampf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konkurrenzkampf>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konkurrenzieren
Konkurrenzfirma
Konkurrenzfähigkeit
konkurrenzfähig
Konkurrenzdruck
Konkurrenzklausel
konkurrenzlos
Konkurrenzmodell
Konkurrenzneid
konkurrenzneidisch