Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Konnektor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konnektors · Nominativ Plural: Konnektoren
Aussprache 
Worttrennung Kon-nek-tor
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
EDV Symbol in Flussdiagrammen, das auf die Stelle verweist, an der der Programmablauf fortgesetzt werden soll
2.
Sprachwissenschaft für den Textzusammenhang wichtiges Verknüpfungselement

Thesaurus

Computer, Mathematik
Synonymgruppe
Aussagenverknüpfer · Funktor · Junktor · Konnektiv · Konnektor · Satzoperator · Satzverknüpfer · Satzverknüpfung · Verknüpfungszeichen · logisches Bindewort

Typische Verbindungen zu ›Konnektor‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konnektor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konnektor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dessen »Konnektoren", die das Portal mit der Unisoftware verbinden sollten, funktionierten nicht. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
So lassen sich Konnektoren lediglich an den Ankerpunkten eines Symbols fixieren; flexible Verbindungen sieht das Programm ebenso wenig vor wie das automatische Anhängen neuer Symbole. [C’t, 2001, Nr. 26]
Der Trend ist daher, spezielle Konnektoren auf der Grafikkarte zu nutzen, um den PCI‑Bus nicht mit dekodiertem Video zu belasten. [C’t, 1998, Nr. 13]
Schrauben halten die Kugel und einen Bolzen (Konnektor) zusammen, der in die Hohlräume der Rohre implantiert wird. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.1998]
So soll jetzt jede Hochschule selbst entscheiden, ob sie den erforderlichen Konnektor bei den Datenlotsen oder vom HIS erwerben will. [Die Zeit, 24.10.2011, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Konnektor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konnektor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konnektivität
Konnektiv
Konkursverwalter
Konkursverschleppung
Konkursverfahren
Konnetabel
Konnex
Konnexion
Konnexität
Konnivenz