Konnexität

WorttrennungKon-ne-xi-tät (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache
1.
innerer Zusammenhang mehrerer (Straf)rechtsfälle als Voraussetzung für die Zusammenfassung in einem Gerichtsverfahren
2.
innere Abhängigkeit auf demselben Rechtsverhältnis beruhender wechselseitiger Ansprüche von Gläubiger u. Schuldner

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir führen zurzeit harte, aber konstruktive Gespräche und nehmen in dem Zusammenhang die Konnexität sehr ernst.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2004
Für seine Antrittsrede als neuer Verbands-Chef hat er sich aber auch noch das Stichwort "Konnexität" aufgeschrieben.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.2002
Zitationshilfe
„Konnexität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konnexität>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konnexion
Konnex
Konnetabel
Könnerschaft
Könner
konnivent
Konnivenz
konnivieren
Konnossement
Konnotat