Konquistador, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konquistadoren/Konquistadors · Nominativ Plural: Konquistadore(n)
Aussprache
WorttrennungKon-quis-ta-dor
HerkunftSpanisch
eWDG, 1969

Bedeutung

historisch Teilnehmer an den spanischen Eroberungszügen in Mittelamerika und Südamerika während des 16. Jahrhunderts

Thesaurus

Synonymgruppe
Konquistador [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

erobern spanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konquistador‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz der Zerstörungen und des Raubes durch die Konquistadoren blieb viel und kommt mehr und mehr zutage.
Die Zeit, 06.09.1968, Nr. 36
Die Konquistadoren zerstörten die Pyramiden und Tempel Stein um Stein.
Der Tagesspiegel, 05.09.2002
Von Teufelszeug - wie es die spanischen Konquistadoren gerne nannten - ist dabei nirgends die Rede.
o. A.: Astronomen, Schamanen und wissenschaft.de. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Drake hatte die Konquistadoren in einen Hinterhalt gelockt, jagte ihnen den Schatz ab.
Bild, 19.04.2000
Wo die Spanier Stützpunkte errichteten, bemühten sich sowohl die Konquistadoren wie die Priester, alles Heidnische auszurotten.
Pahlen, Kurt: Mittelamerika. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 44197
Zitationshilfe
„Konquistador“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konquistador>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konoid
Konnubium
konnubial
konnotieren
konnotativ
Konrektor
Konsanguinität
Konseil
Konsekration
konsekrieren