Konspekt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konspekt(e)s · Nominativ Plural: Konspekte
Aussprache
WorttrennungKon-spekt · Kons-pekt
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Konspekt‹ als Erstglied: ↗konspektieren
eWDG, 1969

Bedeutung

DDR schriftliche, gegliederte Inhaltsangabe, Übersicht, Verzeichnis
Beispiel:
die Studenten arbeiteten das Buch durch und fertigten Konspekte an
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Konspekt m. ‘Übersicht, Verzeichnis, schriftliche Inhaltsangabe’, entlehnt (18. Jh., anfangs meist in lat. Form) aus lat. cōnspectus ‘Blick, Anblick, Betrachtung, schriftliche Übersicht’, einer Bildung zu lat. cōnspicere (cōnspectum) ‘hinschauen, erblicken, ansehen’ (vgl. lat. specere ‘sehen’).

Thesaurus

Synonymgruppe
Abriss (eines Buches) · ↗Ausschnitt · ↗Auszug · ↗Inhaltsangabe · ↗Inhaltsübersicht · ↗Klappentext · ↗Kurzzusammenfassung · ↗Zusammenfassung  ●  ↗Digest  engl. · ↗Abrégé  geh., franz. · ↗Abstract  fachspr., engl. · ↗Breviarium  geh., lat., veraltet · ↗Epitome  fachspr., griechisch · ↗Exzerpt  geh. · Konspekt  fachspr., lat.
Unterbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Konspekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konspekt>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konsoziation
Konsortium
Konsortialquote
Konsortialmitglied
Konsortialgeschäft
konspektieren
konspezifisch
Konspikuität
Konspirant
Konspirateur