Konsterniertheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Konsterniertheit · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [kɔnstɛʁˈniːɐ̯thaɪ̯t]
Worttrennung Kon-ster-niert-heit · Kons-ter-niert-heit
Wortzerlegung  konsterniert -heit

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Bangigkeit · Bestürzung · Betroffenheit · Betroffensein · Beängstigung · Fassungslosigkeit · Konsterniertheit · Schock · Verstörtheit · Verstörung · Ängstlichkeit  ●  Konsternation  geh., lat. · Konsternierung  geh., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Konsterniertheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außer einer begrenzten Konsterniertheit hier und da gab es kaum Reaktionen in der Öffentlichkeit.
Die Zeit, 30.09.1966, Nr. 40
Betty beobachtet das Ende ihrer Ehe mit der Konsterniertheit einer Fernsehzuschauerin, die beim Zappen aus Versehen in einen Horrorfilm geraten ist.
Die Zeit, 01.11.2000, Nr. 44
Zitationshilfe
„Konsterniertheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konsterniertheit>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konsterniert
konsternieren
Konsternation
Konstellation
Konstatierung
Konsternierung
Konstipation
Konstituante
Konstituens
Konstituente