Konsumgütermarkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konsumgütermarkt(e)s · Nominativ Plural: Konsumgütermärkte
Aussprache 
Worttrennung Kon-sum-gü-ter-markt
Wortzerlegung KonsumgutMarkt

Verwendungsbeispiele für ›Konsumgütermarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Konsumgütermarkt sei die Situation sogar noch schlechter geworden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Dazu zählt angeblich auch die amerikanische Sharper Image, ein führendes Mail-Order-Unternehmen im hochwertigen Konsumgütermarkt.
Die Welt, 10.06.2000
Vielmehr hat sich der Verkaufsmechanismus in den Konsumgütermärkten grundlegend geändert.
Der Tagesspiegel, 26.08.1999
Der K. tritt auf dem Konsumgütermarkt als kaufkräftige Nachfrage in Erscheinung.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3570
Aber daß die Stiftung Warentest inzwischen für die Vorgänge auf den Konsumgütermärkten ein erhebliches Gewicht hat, das steht wohl außer Zweifel.
Der Spiegel, 19.09.1983
Zitationshilfe
„Konsumgütermarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konsumg%C3%BCtermarkt>, abgerufen am 15.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konsumgüterindustrie
Konsumgüterbereich
Konsumgut
Konsumgewohnheit
Konsumgesellschaft
Konsumgüterproduktion
Konsumidiot
konsumierbar
konsumieren
Konsumismus