Konterangriff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konterangriff(e)s · Nominativ Plural: Konterangriffe
Aussprache [ˈkɔntɐˌʔangʀɪf]
Worttrennung Kon-ter-an-griff
Wortzerlegung kontern Angriff
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar Fußball.
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Ballsport, besonders Fußball Gegenangriff einer Mannschaft unmittelbar nach (Gewinn des Spielgeräts bei der) Abwehr eines gegnerischen Angriffs
Synonym zu Konter (2)
Beispiele:
Nach einem überraschenden Konterangriff gingen die Gäste in der 26. Minute mit 1:0 in Führung. [Aachener Zeitung, 29.05.2010]
Der flinke Rechtsaußen sorgt häufig mit schnellen Konterangriffen für Entlastung der eigenen Defensive und Gefahr vor dem gegnerischen Tor. [Mittelbayerische, 19.05.2020]
In der 70. Minute [der Eishockey-Partie] musste Basels Raoul Seiler einen Konterangriff unterbinden und auf die Strafbank. [EHC Basel verliert das Spiel, 23.02.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
In dieser Phase zeigte sich, was in der Mannschaft der Gastgeber steckt. Sie nutzte die freien Räume, die ihr die Gäste ließen, und erzielte in den Schlussminuten nach schönen Konterangriffen die restlichen beiden Treffer. [Landshuter Zeitung, 02.04.2019]
Gegen den Tabellenzweiten aus Leipzig hatten die Gastgeber als Tabellenelfter kaum Chancen auf den Punktgewinn. Trotzdem kann der Mannschaft bestätigt werden, dass sie eine gute Einsatzbereitschaft zeigte und sich immer bemühte, den schnellen Gästen mit ihren gefährlichen Konterangriffen Paroli zu bieten. [Leipziger Volkszeitung, 11.04.2006]
Die Trebener [Basketballer] zeigten Schwächen beim Umschalten von Angriff auf Verteidigung, wodurch sie einige Körbe durch Konterangriffe kassierten (14:16). [Leipziger Volkszeitung, 02.02.2006]
Frühzeitig in Front gegangen, verengte die Mannschaft die Räume vor dem eigenen Tor, operierte mit langen Ballvorlagen und startete einige gefährliche Konterangriffe. [Thüringer Allgemeine, 09.08.2004]
2.
Schach Zug, mit dem eine gegnerische Attacke abgewehrt und eine Attacke der eigenen Schachfiguren eingeleitet wird
Synonym zu Konter (3)
Beispiele:
In diesem Buch werden zunächst an einer Vielzahl von Beispielen die wesentlichen Prinzipien der Verteidigung ausführlich dargestellt, und zwar neben unmittelbar einleuchtenden wie Störmanöver und Konterangriff – auch weniger naheliegende wie Zukunftskapital Freibauer und Königsflucht. [Lehrbuch der Verteidigung, 2017, aufgerufen am 13.04.2021]
Der 62‑jährige Rochade‑Angriffskünstler bekam die Gelegenheit zu einem Konterangriff[…]. [Baden ganz schwach gegen das Elsaß, 08.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Mit einem regelrechten Konterangriff entschied er sodann die Schachpartie zu seinen Gunsten. [Mittelbayerische, 24.01.2020]
Als der 13‑jährige Vincent Keymer […] dem ungarischen Großmeister Robert Rapport ein letztes, vernichtendes Schach geboten und dieser aufgegeben hatte, war die Freude und Erleichterung unter den fast 1.500 Teilnehmern des Grenke Chess Open groß. Sein König war fast mutterseelenallein am Rande des Abgrunds gewandelt, bis im präzisen Konterangriff schließlich der ungarische König unterging. [Schach, 20.06.2018, aufgerufen am 13.04.2021]
Carsten konnte seine Stellung im Gleichgewicht halten und Ilya befreite sich aus seiner beengten Stellung zum Remis. Allerdings war inzwischen Abdollah in einen Konterangriff geraten und Denis konnte den gegnerischen Läufereinschlag auf a7 nicht mit dem erhofften Figurengewinn widerlegen. [Wenig Glück in Birkenfeld, 18.11.2012, aufgerufen am 13.04.2021]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Konterangriff‹ (berechnet)

gelegentlich vorgetragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konterangriff‹.

Zitationshilfe
„Konterangriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konterangriff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konteradmiral
Konter
Kontenzugriff
Kontentivverband
Kontenten
Konterattacke
Konterbande
Konterbier
Konterfei
Konterfußball