Kontrafaktur

WorttrennungKon-tra-fak-tur · Kont-ra-fak-tur (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Literaturwissenschaft Umdichtung eines weltlichen Liedes in ein geistliches Lied oder die Ersetzung eines weltlichen Liedtextes durch einen geistlichen unter Beibehaltung der Melodie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Parodie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kontrafaktur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Beliebtheit seiner Melodien geht auch aus ihrer Verwendung zu Kontrafakturen hervor.
Gennrich, Friedrich: Thibaut IV. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 2467
Zu wenig ist es, weil diese Kontrafaktur gegen die strahlende Körperganzheit längst schon ihrerseits durchgestylt und ästhetisch standardisiert ist.
Die Zeit, 22.03.2010, Nr. 12
Er entwirft eine Kontrafaktur für Eingeweihte, mit Satzkaskaden und widerspenstiger Kommasetzung.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.1999
Doch "Kongofieber" liest sich nicht als Wiederholung, sondern als Kontrafaktur zu Conrads Kongo-Geschichte.
Die Zeit, 02.07.1998, Nr. 28
Während jede Kanzone ihre eigene Strophenform und ihre eigene Melodie haben mußte, war in anderen Liedgattungen Kontrafaktur die Regel.
o. A.: T. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2022
Zitationshilfe
„Kontrafaktur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kontrafaktur>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kontrafaktisch
Kontrafagott
kontradiktorisch
Kontradiktion
Kontrabassist
Kontrahage
Kontrahent
kontrahieren
Kontrahierung
Kontrahierungszwang