Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Konversationston, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Kon-ver-sa-ti-ons-ton
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

leichter, unverbindlicher Plauderton

Typische Verbindungen zu ›Konversationston‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konversationston‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konversationston‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Briefen an die Mutter waltet ein verbindlicher Konversationston. [Die Zeit, 18.01.2010, Nr. 03]
Aus fließend filigranen Linien arbeitet er plastisch die Entwicklung vom Konversationston zu immer stärkerer innerer Erregung heraus. [Der Tagesspiegel, 26.04.2000]
Aber die Lehrer konnten nicht so recht mit ihm kommunizieren, seine Gastfamilie sich nur in schlichtem Konversationston mit ihm unterhalten. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.1998]
Aber durch den Text, der den gängigen Konversationston aufnimmt, werden sie zur Groteske. [Die Welt, 19.01.2000]
Und leicht kann der Puderzucker, der ihren Konversationston ziert, zu klebrigem Guss erstarren. [Der Tagesspiegel, 30.01.2003]
Zitationshilfe
„Konversationston“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konversationston>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konversationsstück
Konversationslexikon
Konversationsanalyse
Konversation
Konvergenzzone
Konverse
Konversion
Konversionsbehandlung
Konversionsfilter
Konversionstherapie