Konvoi, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konvois · Nominativ Plural: Konvois
Aussprache  [kɔn'vɔɪ̯] · [ˈkɔnvɔɪ̯]
Worttrennung Kon-voi
Herkunft Französisch, Englisch
Wortbildung  mit ›Konvoi‹ als Letztglied: ↗Fahrzeugkonvoi · ↗Hilfskonvoi · ↗Schiffskonvoi
eWDG, 1969

Bedeutung

Geleitzug
Beispiele:
ein Schiff in einen Konvoi einordnen
in einem Konvoi fahren
hatte das größte Schiff des Konvois die Führung übernommen und versucht, die ... Eisbarrieren zu durchbrechen [ Tageszeitung1964]
übertragen Verband von Straßenfahrzeugen
Beispiele:
der Konvoi wurde an der Grenze aufgehalten
[ich] fuhr ... auf der Autobahn, als mich ein Konvoi überholte: der Konvoi des Gouverneurs [ S. LenzZeit65]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Konvoi m. ‘schützendes Geleit, Geleitzug’, eine Entlehnung (Ende 16. Jh.) von afrz. frz. convoi ‘schützendes, ehrendes Geleit’ (seit dem frühen 17. Jh. auch ‘Fahrzeugkolonne unter Geleitschutz’ bzw. ‘schützende Eskorte’), Deverbativum zu afrz. convoiier ‘geleiten, führen, entsenden’, frz. convoyer ‘geleiten, begleiten, eskortieren’, dem vlat. *conviāre vorausgeht (vgl. lat. via ‘Weg’ und s. ↗kon-). Der Ausdruck bezeichnet im Dt. anfangs ganz allgemein die schützende Begleitung, das (militärische) Schutzgeleit, dann (wohl nach dem Vorbild von ebenfalls aus dem Frz. stammendem engl. convoy, für das sich seemännischer Gebrauch zuerst nachweisen läßt) eine Anzahl von Kriegsschiffen (oder ein einzelnes Kriegsschiff, vgl. Convoy-Schiff, engl. convoy-ship), die Handelsschiffe zum Schutze vor Überfällen auf See begleiten (2. Hälfte 17. Jh.), schließlich den ganzen, aus Handels- und Geleitschiffen bestehenden Flottenverband (Ende 18. Jh.). Heute gilt Konvoi (für dessen bisher vorwiegend frz. sich im 20. Jh. die engl. Aussprache durchsetzt) entsprechend älteren Verwendungen im Frz. und Engl. auch für Begleitfahrzeuge bei Landtransporten und für eine sich im Verband fortbewegende Fahrzeugkolonne.

Thesaurus

Synonymgruppe
Eskorte · ↗Geleit · ↗Geleitzug · Konvoi
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Geleitflugzeugträger · Geleitträger
Synonymgruppe
Fahrzeugkolonne · ↗Kolonne · ↗Schlange  ●  ↗Karawane (von Fahrzeugen)  fig. · Konvoi  geh.

Typische Verbindungen zu ›Konvoi‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konvoi‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konvoi‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es müssten Generationen übergreifende so genannte soziale Konvois aufgebaut werden.
Die Welt, 18.12.2003
Er selbst saß in einem anderen Auto im selben Konvoi.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1995
Tatsächlich glitten, in sehr schnellem Tempo, wenig später die drei Wagen des Konvois an ihnen vorbei.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 940
Der von entgegenkommenden Konvois aufgewirbelte Staub fegte ihnen stechend in die Gesichter.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 13
Inzwischen waren die ungefähr zweitausend Neonazis im Konvoi in Wunsiedel angekommen.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 70
Zitationshilfe
„Konvoi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konvoi>, abgerufen am 30.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konvivium
Konvivialität
konvivial
Konvive
konvinzieren
Konvokation
Konvolut
Konvulsion
konvulsiv
konvulsivisch