Konzernbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Konzernbereich(e)s · Nominativ Plural: Konzernbereiche
WorttrennungKon-zern-be-reich (computergeneriert)
WortzerlegungKonzernBereich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschäftigte Leitung Medizintechnik Umsatz Verkauf ander ansiedeln ausbauen ausweisen beid beitragen einzeln entfallen erwirtschaften erzielen gesamt integrieren leiten steigern stärken sämtlich trennen umsatzstark verbuchen verschieden verzeichnen wichtig zweitgroß übrig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konzernbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Jahr zuvor hatte der Konzernbereich noch einen Gewinn von 284 Millionen Euro erzielt.
Süddeutsche Zeitung, 03.12.2004
Es gebe keine Überlegungen, sich von einzelnen Konzernbereichen zu trennen.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2003
Vorrangiges Ziel der neuen Struktur ist es, die Zusammenarbeit der einzelnen Konzernbereiche zu verbessern.
Die Welt, 05.12.2000
Nur drei Konzernbereiche stagnierten, weitere drei hatten einen Rückgang der Gewinne zu verzeichnen.
Die Welt, 25.02.2000
Im Konzernbereich machten die Kostensteigerungen rund 850 Millionen Mark aus.
Die Zeit, 07.02.1972, Nr. 06
Zitationshilfe
„Konzernbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konzernbereich>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konzernabschluss
Konzern
konzeptuell
Konzeptualismus
Konzeptualisierung
Konzernbetriebsrat
Konzernbilanz
Konzernchef
konzerneigen
Konzernergebnis