Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Konzernherr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular 1: Konzernherrn · Genitiv Singular 2: selten Konzernherren · Nominativ Plural 1: Konzernherren · Nominativ Plural 2: selten Konzernherrn
Worttrennung Kon-zern-herr
Wortzerlegung Konzern Herr
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

einer der Männer, die an der Spitze eines Konzerns stehen

Verwendungsbeispiele für ›Konzernherr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind vielleicht nicht so mutig, aber auch nicht so riskant wie die einsamen Beschlüsse eines Konzernherrn. [Die Zeit, 19.06.1992, Nr. 26]
Sie wurden ihm stückweise angeboten, und die Konzernherren schlugen ein. [Die Zeit, 23.04.1982, Nr. 17]
Auch in der Opposition hat der Konzernherr hauptsächlich eigene Interessen verfolgt. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.1995]
Trotzdem bleibt bemerkenswert, wie unverkrampft die Konzernherren ihre Bereitschaft bekunden. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.1998]
Es ist fast unmöglich, ein unabhängiger Designer zu sein und gleichzeitig die Erwartungen eines nüchternen Konzernherren zu erfüllen. [Die Welt, 27.01.2005]
Zitationshilfe
„Konzernherr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konzernherr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konzerngewinn
Konzerngesellschaft
Konzernführung
Konzernergebnis
Konzernchef
Konzernjahresüberschuss
Konzernleitung
Konzernlenker
Konzernmutter
Konzernrechnungslegung