Konzert, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Konzert(e)s · Nominativ Plural: Konzerte
Aussprache 
Worttrennung Kon-zert (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Konzert‹ als Erstglied: Konzertabend · Konzertagentur · Konzertanrecht · Konzertbesucher · Konzertbillet · Konzertbillett · Konzertbühne · Konzertdirektion · Konzertflügel · Konzertführer · Konzertgastspiel · Konzerthalle · Konzerthaus · Konzertinstitut · Konzertkalender · Konzertkarte · Konzertlager · Konzertleben · Konzertmeister · Konzertpavillon · Konzertpianist · Konzertpodium · Konzertprogramm · Konzertreihe · Konzertreise · Konzertsaal · Konzertsänger · Konzertsängerin · Konzerttournee · Konzerttruhe · Konzertveranstalter · Konzertveranstaltung · konzertmäßig · konzertreif
 ·  mit ›Konzert‹ als Letztglied: Abendkonzert · Abonnementskonzert · Abschiedskonzert · Abschlusskonzert · Ausscheidungskonzert · Beethovenkonzert · Benefizkonzert · Cafékonzert · Cellokonzert · Cembalokonzert · Chorkonzert · Doppelkonzert · Eröffnungskonzert · Estradenkonzert · Festkonzert · Flötenkonzert · Froschkonzert · Frühkonzert · Galakonzert · Gastkonzert · Gedächtniskonzert · Geigenkonzert · Hauskonzert · Hofkonzert · Hupkonzert · Jazzkonzert · Jubiläumskonzert · Kammerkonzert · Katzenkonzert · Kirchenkonzert · Klavierkonzert · Kurkonzert · Live-Konzert · Livekonzert · Militärkonzert · Mittagskonzert · Mozartkonzert · Museumskonzert · Nachmittagskonzert · Nachtkonzert · Neujahrskonzert · Open-Air-Konzert · Openairkonzert · Operettenkonzert · Opernkonzert · Orchesterkonzert · Orgelkonzert · Pfeifkonzert · Platzkonzert · Popkonzert · Promenadenkonzert · Quadrupelkonzert · Rockkonzert · Schnarchkonzert · Schubertkonzert · Schumannkonzert · Sinfoniekonzert · Solidaritätskonzert · Solistenkonzert · Solo-Konzert · Solokonzert · Sommerkonzert · Sonntagskonzert · Streichkonzert · Symphoniekonzert · Tripelkonzert · Violinkonzert · Vogelkonzert · Weihnachtskonzert · Wiederholungskonzert · Wohltätigkeitskonzert · Wunschkonzert
 ·  mit ›Konzert‹ als Grundform: konzertant
Herkunft aus gleichbedeutend concertoital, eigentlich ‘Abmachung’
eWDG

Bedeutungen

1.
öffentliche Aufführung von Musikwerken
Beispiele:
ins Konzert gehen
ein Konzert besuchen
ein Konzert geben, dirigieren, absagen
das Konzert findet morgen abend in der Philharmonie statt, wird vom Rundfunk übertragen
Karten für ein Konzert besorgen
2.
Komposition für ein oder mehrere Soloinstrumente mit Orchesterbegleitung
Beispiele:
ein Konzert für Violine und Orchester, für Klavier und Orchester
das berühmte Konzert in A‑Dur
ein Konzert komponieren
3.
gehoben, übertragen das Zusammenwirken, Zusammenspiel mehrerer Faktoren, Mächte
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
das Land spielt im Konzert der Großen eine unbedeutende Rolle
ein Konzert gleichberechtigter Staaten
ein Konzert der Meinungen
das europäische Konzert
in das europäische Konzert eintreten
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Konzert · konzertieren · konzertant
Konzert n. ‘Komposition für Soloinstrument und Orchester, öffentliche Musikaufführung’, entlehnt (Anfang 17. Jh.) aus ital. concerto, doch mit latinisierter Aussprache. Zugrunde liegt lat. concertāre, verstärkende Bildung (s. kon-) zu lat. certāre ‘kämpfen, mit Worten streiten, wetteifern’. Die im Kirchenlat. entwickelte Bedeutung ‘mit jmdm. mitwirken, zusammenwirken’ führt zu ital. concertare ‘etw. miteinander verabreden’, wozu das Deverbativum ital. concerto ‘Abmachung’ (früh in der adverbiellen Redensart di concerto ‘einverstanden, abgemacht’). Die im 16. Jh. erfolgende Übertragung auf die Musik ergibt ital. concertare ‘den Zusammenklang der Stimmen herstellen’ und concerto ‘Zusammenklang’, dann ‘Musikstück für mehrere Instrumente (und Gesang), Musikaufführung’. konzertieren Vb. ‘ein Konzert geben’ (17. Jh.), aus ital. concertare; dazu konzertant Adj. ‘konzertartig, in Konzertform dargeboten’ (19. Jh.).

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Konzert · Musikaufführung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Konzert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konzert‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konzert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wenn sie krank ist, kann sie auch nicht zum Konzert fahren. [Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 381]
Auf dieses Konzert hattest du mich mehr als sonst darauf vorbereitet. [Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 63]
Sein Repertoire, in Oper wie in Konzert, ist ungewöhnlich umfangreich. [Härtwig, Dieter: Masur. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 37993]
Mit seinem ersten öffentlichen Konzert 1895 in Wien errang er einen sensationellen Erfolg. [Lehmann, Ursula: Flesch. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 13145]
Tatsächlich fand sich ein Künstler, aber zehn Tage vor dem Konzert erkrankte der an Hepatitis. [Der Spiegel, 20.09.1999]
Zitationshilfe
„Konzert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konzert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konzernüberschuss
Konzernzentrale
Konzernvorstand
Konzernverlust
Konzernverbund
Konzertabend
Konzertabonnement
Konzertagent
Konzertagentur
Konzertanrecht