Konzil, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Konzils · Nominativ Plural: Konzile/Konzilien
Aussprache  [kɔnˈʦiːl]
Worttrennung Kon-zil
Wortbildung  mit ›Konzil‹ als Letztglied: Plenarkonzil
Herkunft aus conciliumlat ‘beratende, beschließende Versammlung’, conciliumspätlat auch ‘Versammlung der Bischöfe’
eWDG

Bedeutung

Versammlung
a)
Religion Versammlung kirchlicher Würdenträger (unter dem Vorsitz des Papstes)
Beispiel:
die zum Konzil in Rom anwesenden Bischöfe
b)
DDR Versammlung von Wissenschaftlern, Studenten, Arbeitern und Angestellten der Universität, die die demokratische Vertretung an der Universität bildet
Beispiel:
das Konzil tagt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Konzil n. ‘Versammlung hoher katholischer Würdenträger (besonders der Bischöfe) zur Entscheidung wichtiger, die Gesamtkirche betreffender Fragen’, dann auch ‘Versammlung delegierter Universitätsangehöriger’, mhd. concīlje (13. Jh.), frühnhd. concili (15. Jh.), entlehnt aus lat. concilium ‘beratende, beschließende Versammlung’, spätlat. auch ‘Versammlung der Bischöfe’ (s. oben), aus *concaliom, vgl. lat. calāre ‘(feierlich) aus-, zusammenrufen’.

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Konzil · Synode
Unterbegriffe
  • Konzil von Verona · Synode von Verona
  • Vaticanum · Vatikanisches Konzil

Typische Verbindungen zu ›Konzil‹ (computergeneriert)

Appellation AufbruchstimmungBeispielsätze anzeigen BischofBeispielsätze anzeigen DekretBeispielsätze anzeigen EinberufungBeispielsätze anzeigen Gefolge Humboldt-UniversitätBeispielsätze anzeigen Judikatur KonstanzerBeispielsätze anzeigen Lehrverurteilung LiturgiereformBeispielsätze anzeigen PapstBeispielsätze anzeigen Reformdekret SchismaBeispielsätze anzeigen SessionBeispielsätze anzeigen SitzungsperiodeBeispielsätze anzeigen SuperioritätBeispielsätze anzeigen SynodeBeispielsätze anzeigen Tagungsperiode TridentinerBeispielsätze anzeigen TrienterBeispielsätze anzeigen UnfehlbarkeitBeispielsätze anzeigen akademischBeispielsätze anzeigen deutsch-amerikanischBeispielsätze anzeigen einberufenBeispielsätze anzeigen tridentinischBeispielsätze anzeigen vatikanischBeispielsätze anzeigen zweitBeispielsätze anzeigen ökumenischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Konzil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Konzil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die zum ersten Mal vom Fernsehen übertragenen Bilder zeigen der breiten Öffentlichkeit ein Konzil.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.2002
Seit gestern kann das alte Konzil nicht mehr aktiv werden.
Der Tagesspiegel, 07.02.2000
Für die Umsetzung des Zweiten Vatikanischen Konzils in die Praxis hat es kaum etwas geleistet.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 14813
Zu den beiden ersten Fragen erbat das Konzil die Bestätigung seiner Beschlüsse durch Rom.
Baus, Karl: Die Reichskirche nach Konstantin dem Großen. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1973], S. 28936
Das erste Konzil von Lyon (1245) beschäftigte sich erwartungsgemäß mit der Not des Heiligen Landes.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20702
Zitationshilfe
„Konzil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konzil>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konzetti
Konzessivsatz
konzessiv
Konzessionsvertrag
konzessionspflichtig
konziliant
Konzilianz
konziliar
konziliarisch
Konziliarismus