Konzipient

Worttrennung Kon-zi-pi-ent
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
veraltet Verfasser eines Schriftstücks
2.
österreichisch, Amtssprache Jurist (zur Ausbildung) in einem Rechtsanwaltsbüro

Thesaurus

Synonymgruppe
Konzipient · Konzipist
Oberbegriffe
Jura
Synonymgruppe
Rechtsanwaltsanwärter · Referendar  ●  Konzipient  österr. · Substitut  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Autor · Dichter · Literat · Schreiber · Schriftsteller · Verfasser  ●  Mann der Feder  männl. · Konzipient  geh., veraltet, lat. · Schmock  derb, veraltet, selten · Skribent  geh., selten, abwertend, lat.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiel für ›Konzipient‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hatte es mächtig weit gebracht für den vierten Sohn des Konzipienten des Königlichen Notars in Landshut.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 988
Zitationshilfe
„Konzipient“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Konzipient>, abgerufen am 17.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konzinnität
konzinn
Konzilsvater
konzilieren
Konziliation
konzipieren
Konzipierung
konzis
konzise
Koofmich