Kooperative, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kooperative · Nominativ Plural: Kooperativen
Aussprache
WorttrennungKo-ope-ra-ti-ve
HerkunftLatein
Grundformkooperativ
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

besonders DDR
Synonym zu Genossenschaft
Beispiele:
Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der Organisierung der Bauern auf dem Lande in Genossenschaften und der Handwerker und Gewerbetreibenden in den Städten in Kooperativen. [Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Hrsg.): In Äthiopien entsteht revolutionäre Partei. In: Neues Deutschland 36/90 (1981), S. 9-10.]
Knapp fünfzig echte Kooperativen, in denen die Mitarbeiterinnen direkten Anteil an der Wertschöpfung haben, gibt es […] im Südwesten Marokkos. [Neue Zürcher Zeitung, 09.10.2015]
[…] das Wort »Genossenschaft« ist vielfach diskreditiert, weil im sozialistischen System die Mitgliedschaft in Kooperativen für Betriebe fast überall zwingend war. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.02.2000]
Die Kleinhändler [in Ägypten] wurden bereits aufgefordert, sich zu staatlich überwachten Kooperativen zusammenschließen. [Die Zeit, 16.08.1963, Nr. 33]
Angehörige dieser [jüdischen] Gruppen [in der Sowjetunion] sind vielfach Mitglieder von handwerklichen Kooperativen, […] weil sie innerhalb dieser Genossenschaften ihre Arbeitszeit nach Belieben einteilen können und am Sabbat nicht arbeiten brauchen. [Die Zeit, 08.03.1951, Nr. 10]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine landwirtschaftliche, private, sozialistische, staatliche Kooperative
als Akkusativobjekt: eine Kooperative gründen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich zu einer Kooperative zusammenschließen; in einer Kooperative zusammengeschlossen sein
in Koordination: Kooperativen und Genossenschaften, Kleinbauern
als Genitivattribut: die Mitglieder, der Vorsitzende einer Kooperative

Thesaurus

Synonymgruppe
Genossenschaft · Kooperative · ↗Sozietät
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kooperative‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bauer Genossenschaft Joint-Venture Kleinbauer Landwirtschaft Mitglied bäuerlich gefördert gegründet gründen landwirtschaftlich ländlich organisieren privat sozialistisch zusammenschließen örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kooperative‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kooperative‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich seien die Männer im Dorf anfangs der Kooperative gegenüber eher skeptisch gewesen.
Die Zeit, 09.06.2013, Nr. 18
Das Gorbatschowsche Gesetz zur privatwirtschaftlichen Tätigkeit in den Kooperativen eröffnet ihm den Weg in die Betriebe.
Die Welt, 12.06.1999
Auch seiner Kooperative geht es kaum besser als den privaten Bauern.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1994
Sie sollten unter sich eine Führung wählen und eine Kooperative gründen.
konkret, 1982
In fast 4.000 Kooperativen leben mehr als 60.000 Familien auf dem eigenen Land.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Kooperative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kooperative>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kooperativ
Kooperationswunsch
Kooperationswillen
Kooperationswille
Kooperationsvertrag
Kooperator
kooperieren
Kooperierung
Kooptation
kooptieren