Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kopfarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kopfarbeit · Nominativ Plural: Kopfarbeiten
Aussprache 
Worttrennung Kopf-ar-beit
Wortzerlegung Kopf Arbeit
eWDG

Bedeutung

geistige Arbeit
Beispiel:
Der bestehende Gegensatz zwischen Kopfarbeit und Handarbeit … wird also aufgehoben werden müssen [ BebelFrau499]

Typische Verbindungen zu ›Kopfarbeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kopfarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kopfarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und der Mann für die Kopfarbeit ging gleich frisch ans Werk. [Die Welt, 16.12.2004]
Bis das funktioniert, ist aber noch viel Kopfarbeit zu leisten. [o. A.: Gedacht – getan. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Die anderen haben uns vorgeworfen, daß wir nur noch Kopfarbeit machen und uns nicht mehr rumprügeln. [konkret, 1994]
Dabei ist ohne Kopfarbeit und Intuition kein Stich zu machen. [Süddeutsche Zeitung, 25.02.1999]
Es ging zu wie auf einer Handwerksmesse für soziologische Kopfarbeit. [o. A.: ERNTEDANKFEST IN BREMEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1980]]
Zitationshilfe
„Kopfarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kopfarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopf-an-Kopf-Rennen
Kopf und Kragen riskieren
Kopf hoch!
Kopf an Kopf
Kopf
Kopfarbeiter
Kopfarterie
Kopfbahnhof
Kopfball
Kopfballabwehr